contact@mainlab-participation.de

Was
sind
Groß­gruppen?

Viele Menschen gleichzeitig in einen Entwicklungsprozess einbeziehen macht die Stärke von Großgruppen aus. Sie „sind Ausnahmezustände“, „Foren für den schnellen Wandel“, in denen „das Feuer großer Gruppen“ Energie für Veränderung schafft.
Großgruppen bringen Menschen in Bewegung – sei es im Unternehmen, im Verband, in der Kommunalen Verwaltung oder im Rahmen von Beteiligungsprozessen im öffentlichen Raum.
Jeder kommuniziert mit jedem. Das erzeugt Vernetzungen und Kooperationen. Es werden neue - oft unvorhergesehene - Lösungen kreiert.

Inhalte
der Fortbildung

Wie kommt es zu der Methode? Herkunft und Geschichte der Großgruppenformate

Was muss bei der Planung bedacht werden? Voraussetzungen für Veranstaltungen im Großgruppenformat

Wie entsteht Passgenauigkeit? Das Design von Großgruppenkonferenzen.

Wie mit Komplexität umgehen? Anforderungen an den Moderator.

Wie bette ich die Veranstaltung in einen Gesamtprozess ein? Von der Vorbereitung bis zum Follow-up.

Welche Methoden sind sinnvoll? Einsatz von Soziometrie und kreativen Interventionen.

Über
Kristina Oldenburg
und
Hans-Georg Weigel

„2010 haben wir uns im Seminar ‚Advanced für Macherinnen und Macher’ von ‚frischer wind- AG für Organisationsentwicklungen’ in Winterthur kennengelernt.
Unsere Ausbildungen in der Schweiz waren prägend: Wir lernten nicht nur das Rüstzeug der Großgruppen-Moderation, sondern wurden wesentlich durch Hannes Hinnen und Paul Krummenacher in unser Haltung beeinflusst. „Demut vor der Gruppe“ sollte uns zur Selbstverständlichkeit werden.
Ebenso inspirierte uns das Motto des jährlichen Lernforums „Come from Abundance - Komme aus der Fülle“. Die Bereitschaft von Matthias zur Bonsen zu „teilen“ wurde zum Vorbild.
Von großem Nutzen in unseren Moderationen sind unsere vielfältigen Fortbildungen in Supervision, Mediation, Visualisierung und Management. Unsere Erfahrung in Projekten, Menschen in einen Austausch zu bringen, Beteiligung zu ermöglichen, Prozesse überraschender, kreativer Lösungen zu gestalten, fasziniert uns immer wieder aufs Neue.“
mehr über uns

Organisatorisches

Seminarzeiten

Donnerstag, 22. August 2019, 10 bis 18 Uhr

Freitag, 23. August 2019, 9 bis 18 Uhr

Samstag, 24. August 2019, 9 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort

Hoffmanns Höfe

Heinrich-Hoffmann-Straße 3

60528 Frankfurt am Main

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt 760 EURO zuzüglich 95 EURO Tagungspauschale.
Gesamtpreis: 855 EURO, zuzüglich 19% USt

(interaktives PDF-Dokument)